Energetische Wirbelsäulenaufrichtung

 

Aufgerichtet Leben- Aufgerichtet durch das Leben

 

Aufrichtung beginnt auf einer tiefen inneren Ebene. 

Heilung fängt immer im Inneren an. 

Mit der Geistigen Wirbelsäulenaufrichtung, die auch energetische

Wirbelsäulenbegradigung genannt wird, können in einer Sitzung der

Beckenschiefstand und der Beinlängenunterschied korrigiert und die

Schultern wieder auf die gleiche Höhe gebracht werden. Durch die

Begradigung können viele Probleme des Bewegungsapparates und

auch die dahinter liegenden Ursachen beseitigt werden.

 

Die Wirbelsäule stellt die Gesamtheit unseres Lebens dar. In jedem

Wirbel sind Erinnerungen aus unserer Vergangenheit gespeichert.

Jeder Mensch trägt seine ganz persönliche Geschichte. 

Erinnerungen an negative Situationen, Schicksalsschläge, Geburt,

Erlebnisse der Eltern und Ahnen sowie unsere Erlebnisse aus früheren

Leben sind in der Wirbelsäule abgespeichert sind. Bereits die Wirbel

von Kindern können sich in Schieflage befinden, denn sie tragen die

Lasten der Eltern mit.


Die energetische Wirbelsäulenaufrichtung ist eine Methode des

Geistigen Heilens - ohne direkte Eingriffe an Skelett oder Muskulatur.

Sie geschieht fast ohne Berührung im Liegen. Der Klient behält seine Kleidung an.

Die Aufrichtungsenergie dringt in alle Nervenzentren und Organen und die energetische Behandlung gibt den Zellen somit den Impuls zur Energiefrequenzänderung weiter.

Dies kann zur Anregung von mehr Gesundheitsentwicklung, mehr Lebenskraft und Freude führen.
Nach der Energieübertragung kann im Körper ein intensiver Wachstumsprozess stattfinden, der auch Knochen, Muskeln und Organen eine neu gewonnene Ordnung zeigt. Es ist möglich, dass man dies bereits während der Sitzung fühlen kann.
Finden in Ihrem Leben starke Veränderungen statt, kann sich eine weitere Behandlung als wohltuend erweisen.

Fluss

Wie funktioniert die geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

 

Die Wirbelsäulenbegradigung führt nicht nur zu einer Korrektur von körperlichen Haltungsschäden, sondern heilt Ihren gesamten körperlichen und geistigen Energiefluss. Dies ist möglich aufgrund der zentralen Position und Rolle, die der Wirbelsäule zukommt. Die Wirbelsäule trägt Ihr Skelett und leitet die Nervenimpulse und Botenstoffe zwischen Ihrem Gehirn und ihren Organen weiter. Eine ebenso wichtige Rolle besitzt die Wirbelsäule innerhalb ihres feinstofflichen Körpers, dem sogenannten Astralkörper.

In diesem feinstofflichen Energiekörper bildet Ihre Wirbelsäule den Hauptenergiekanal. Dieser energetische Hauptkanal erstreckt sich vom im Beckenboden liegenden Wurzelchakra bis zum Kronenchakra in Ihrem Gehirn. Im Yoga ist dieser Zentralkanal als Sushumna bekannt, durch welchen die Kundalini genannte Lebensenergie durch alle Ihre Chakren aufsteigt. Dem Psychologen und Biochemiker G.H. Eggetsberger zufolge ist die durch diesen Hauptkanal fließende Energie sogar messbar.

Innerhalb des feinstofflichen Energiekörpers ist die Wirbelsäule zudem der Träger vorgeburtlicher Muster. Das bedeutet, dass in ihr Informationen aus vergangenen Leben gespeichert sind, die sich weiterhin negativ auf Ihr Leben auswirken können. Eine Wirbelsäulenbegradigung kann alle diese zentralen körperlichen, geistigen und seelischen Systeme gleichzeitig positiv beeinflussen und oftmals sofort vollständig heilen.

Mögliche Ursachen der Wirbelsäulenverkrümmung

 

Bei vielen Menschen ist die Wirbelsäule seitlich verkrümmt. In den meisten Fällen leiden sie zugleich unter einem Beckenschiefstand. Dies hat zur Folge, dass die Beine unterschiedlich lang erscheinen, obwohl sie in den allermeisten Fällen gleich lang sind. Die Wirbelsäulenverkrümmung kann eine Folge des Beckenschiefstandes sein. Umgekehrt führt auch eine Verkrümmung der Wirbelsäule zu einem schief stehenden Becken.

So können einseitige Muskelverspannungen oder Fehlhaltungen dazu führen, dass einer der beiden Oberschenkelknochen nicht mehr richtig in der Hüfte sitzt. Dadurch wirkt das betroffene Bein optisch länger. Diese einseitige Belastung wird durch das Becken mittels Schrägstellung ausgeglichen. In Folge passt sich die Wirbelsäule durch Verkrümmung an die neue Lage des Beckens an, damit der Kopf weiterhin in aufrechter Position bleibt.

Ebenso führen Fehlbelastungen der Wirbelsäule zu einem Beckenschiefstand. In beiden Fällen korrigiert eine Wirbelsäulenbegradigung sowohl die Fehlstellung der Wirbelsäule als auch die des Beckens. Diese Fehlbelastungen können physischen Ursachen, wie Fehlhaltungen, Stürze, ein ungeeignetes Schuhwerk oder übermäßige körperliche Belastung, haben. Ebenso sind psychische und energetische Belastungen möglich. Häufig treten körperliche und energetische Ursachen/ gemeinsam auf. Deshalb lassen sie sich in vielen Fällen zugleich mittels einer energetischen Wirbelsäulenbegradigung heilen.

 

Gehen Sie wieder gerade und aufgerichtet durchs Leben!

 

Wollen Sie mehr dazu erfahren, kommen sie auf mich zu!

Mein weiteres Therapieangebot